Gesteine sind das Baumaterial unserer Erde und deshalb ein wichtiger Teil unseres Lebens. Sie bilden den Boden auf dem wir stehen, sind die Grundlage von Häusern, Brücken und Straßen. Sie prägen sogar ganze Landschaften. Dabei ist Stein nicht gleich Stein, wie viele sagen würden. Die Gesteine sind genauso vielfältig wie das Leben selbst. Einige strömen als Lava aus Vulkanen, andere findet man am Grund von Meeren und Flüssen und wieder andere formen sich im Inneren der Erde. Wenn auch für uns Menschen nicht messbar, unterliegen auch Gesteine den Naturgesetzten vom "Werden und Vergehen". So verändern sie sich in Millionen von Jahren hinsichtlich ihrer Form, Größe und Zusammensetzung und gehen ineinander über. Man nennt dies den „Kreislauf der Gesteine“. Auch die drei Hauptgesteinsarten der Rhön (Basalt, Buntsandstein und Muschelkalk) sind aus diesem Kreislauf hervorgegangen.

Durch viele Experimenten und praktisches Arbeiten lernen die Schüler bei den Modulen zum Thema „Gesteine“ nicht nur die „Rhöntypischen“ sondern auch andere Gesteinesarten mit allen Sinnen kennen und erkunden deren Weg bis zu ihrer Entstehung. Durch die Lage des Schullandheims mitten im Biosphärenreservat Rhön kann dabei auch ein Bezug zur unmittelbaren Umgebung hergestellt werden. Besonders spannend für Betreuer und Kinder ist dann auch ein Besuch im Steinbruch der BASALT AG, wo hautnah miterlebt werden kann wie Basalt abgebaut und gefördert wird.

Alle Module des Themas „Gesteine“ vermitteln den Schülern durch eigene Entdeckungen und Forschungen unkompliziert ein Bewusstsein sowohl für die Vielfältigkeit der Gesteine als auch für die Einmaligkeit jeder Gesteinsart unserer Erde.

logorhoeniversum
­