MINT steht für Mathemtik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Eine Initiative des Landeselternverbandes der bayrischen Realschulen, des bayrischen Schullandheimwerks und dem bayrischem Staatsministerium für Unterricht und Kultus mit dem Ziel der Förderung der MINT-Fächer am Lernort Schullandheim mit MINT-Experten und Schullandheimvertretern.

In Kursen der Orientierungsphase, die sich an die Jahrgangsstufe 5-6 richtet, soll der Aufenthalt bei der Entscheidungsfindung der Schüler Mitte der 6. Klasse für eine Wahlpflichtfächergruppe (WPFG) helfen. Ziel ist es, den Schülern die Scheu vor den MINT-Fächern zu nehmen, damit sich mehr für den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Bereich entscheiden.

In den Kursen der Profilierungsphase (Jahrgangsstufen 7–9), die sich ausschließlich an Schüler der WPFG I (mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Bereich) wenden, soll der Schwerpunkt dann auf MINT-spezifischen Fragen und Kompetenzen liegen.

Sowohl im Schuljahr 2013/14 als auch im Schuljahr 2014/2015 wurden nun Erprobungsaufenthalte am Schullandheim Bauersberg zum Themenschwerpunkt Wasser sowohl für die Orientierungsphase als auch für die Profilierungsphase durchgeführt. Und im November 2014 fand die erste MINT-Lehrerfortbildung zum Thema Wasser statt, der weitere folgen sollen.

Wasser ist eine der kostbarsten Ressourcen der Erde. Damit es für Tiere und Pflanzen möglichst unbelastet zur Verfügung steht, Menschen es in hin-reichender Menge und Qualität bekommen und damit es für die vielfältigen Zwecke geeignet ist, für die es verwendet wird, ist interdisziplinäres Wissen notwendig.

Am Schullandheimstandort Bauersberg sollen Schülerinnen und Schüler diese Ressource unter verschiedenen Blickwinkeln kennenlernen, um in ihrem weiteren Leben ökonomisch und zukunftsorientiert mit diesem Medium umzugehen.

Sie sollen „Wasser“ auf biologischen, chemischen und physikalischen Betrachtungsebenen besser verstehen, es mit Hilfe fachgemäßer Arbeitsweisen untersuchen und analysieren, die Eigenschaften dieser Verbindung kennen lernen und tiefgreifende Eindrücke im Bereich nachhaltiger Energiegewinnung erhalten. Sie werden die Besonderheiten des Wassers erfahren, die ihnen dabei helfen sollen, die Ressource Wasser optimal zu nutzen und zu schützen.

Der Themenbereich Wasser weist viele Tätigkeitsbereiche und Berufsbilder auf, für die das Interesse während des Aufenthalts erzeugt werden sollen. Konkrete Fachausbildungen und Berufe spielen in den folgenden Bereichen eine sehr bedeutsame Rolle: Trinkwasserversorgung, Meerwasserentsalzung, Abwasserreinigung, Verantwortung für Brauchwassersysteme, z.B. in der Kraftwerks-, Lebensmittel-, Pharma-, Halbleiter- oder Automobil-Industrie, der chemisch-analytischen Laboratorien, Überwachungsbehörden, mikrobiologische Wasserlabors, Wasserexperten in Entwicklungsländern und Katastrophen-gebieten.

 

logorhoeniversum
­